So geht es mir ohne Pille

Im laufe der Jahre und besonders ab einem bestimmten Alter machen wir uns alle einmal Gedanken über die richtige Verhütung, ob hormonell oder nicht. Dabei greifen viele (junge) Freuen erst einmal zur Pille. Irgendwann wird allerdings ein Bewusstsein für die hormonelle Verhütung entwickelt und erste Zweifel hierzu kommen ins Spiel. Doch kommt das „einfach“ Pille absetzen für einige nicht in Frage. Wie es mir nach dem Absetzen ging und welche Probleme auf mich zukamen erkläre ich dir in diesem etwas persönlicheren Beitrag. 

Die Pille

Wir alle kennen sie, viele nehmen sie. Als besonders sicher gilt sie. Etwas worüber man sich kaum Sorgen machen muss. Es ist einfach in seinen üblichen Alltag zu integrieren. Vergessen sollte man sie natürlich nicht, aber das war nie mein Problem. Aber was genau nehmen wir da eigentlich täglich ein? Was tun wir unserem Körper an? Im großen und ganzen kann man sagen, die Pille gaukelt unserem Körper eine Schwangerschaft vor. That´s it! Mehr hat mich eigentlich nie interessiert. Wichtig war: ich verhüte sehr sicher (auch wenn natürlich immer etwas schief gehen kann). 

Der Tag X

Nachdem ich seit ca. 2 Jahren Single war und keinen Grund mehr darin sah die Pille zu nehmen half mir natürlich erstmal Dr. Google, wie und wann man am Besten die Pille absetzen sollte. Dazu sollte man sagen, dass es wie zu fast allen medizinischen Themen wieder einmal verschiedene Meinungen gab. Nehmt den Blister zu Ende oder lasst es. Eigentlich völlig egal. Der richtige Schritt ist getan und zwar vor allem der, sich nicht mehr unnötig mit Unmengen an Hormonen voll zu pumpen, die unserem Körper mehr schaden als gut tun. Sicher hat die Pille viele Vorteile aber vor allem nach dem Absetzen habe ich gemerkt wie viele Nachteile sie eigentlich hatte. 

Nach ein paar Wochen

Tatsächlich muss ich sagen, wenn man mit der Pille keine Probleme hatte, dann kommen sie spätestens jetzt. Nach einigen Wochen bemerkte ich, wie mein Wohlbefinden sich um einiges verbesserte. Ich war weniger sentimental oder sogar depressiv. Das Aufstehen fiel mir leichter und auch meine Haut besserte sich (vorerst). Meine Kopfschmerzen über den Tag gingen um einiges zurück und ich fasste wieder neuen Mut und viel mehr Motivation. Soweit war alles gut und schön. Super natürlich. Die Wochen vergingen und die Periode lies auf sich warten. Das ist ja ein allgemein bekannt. 

Was war vor der Pille?

Wenn man die Pille absetzt, dauert es einfach, bis man in den normalen Zyklus zurück findet. Nur sollte man sich einfach keine zu großen Hoffnungen machen, dass es wieder normal wird. Dabei kommt es auf sehr viele Faktoren an. Wann habt ihr begonnen die Pille zu nehmen? War euer Zyklus damals schon stabil? – Hier muss ich bei mir einfach sagen, ich habe die Pille sehr früh begonnen zu nehmen und damit habe ich meinem Körper keinen Gefallen getan. Denn er musste nach dem Absetzen erstmal lernen, wie das mit dem regelmäßigen Zyklus so funktioniert. 4 Jahre meines Lebens, in der er Zeit gehabt hätte, wurden durch die Pille ausgelöscht. Schon damals quälte ich mich mit ewig langen Zyklen, Zwischenblutungen etc. 

Langzeitfolgen

Diese sind sowohl positiv als auch negativ. Schön ist natürlich, dass es mir allgemein besser geht. Auch mit dem Gedanken, dass ich meinen Körper nicht weiter mit Hormonen voll pumpen muss. Auch die Libido steigt wieder und man hat mehr Freude an seiner Partnerschaft. Was mir aber sehr schwer fällt sind die unregelmäßigen Zyklen, die ständigen Gedanken daran, ob man schwanger sein könnte, ob etwas schief gegangen ist. Dazu kommen Unterleibsschmerzen, welche ich noch nie so hatte. Sehr oft mit schlaflosen Nächten und mindestens zwei Buscopan. Aber auch das geht vorbei und das lohnt sich. Für mich war es bis jetzt immer noch eine sehr gute Entscheidung mich nicht mehr für hormonelle Verhütung zu entscheiden. 

 

Wie ist es bei euch? Nehmt ihr die Pille oder nicht? Wie geht es euch dabei? Schreibt mir das gern in die Kommentare. 

Unterschrift

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinterlasse ein Kommentar